Schlagwortarchiv für: Yoga

Öffnet den Brustkorb und dehnt den ganzen Körper – Asana “herabschauender Hund”

Der herabschauende Hund ist eine der bekanntesten Yoga-Übungen (Asanas) und wird oft als Entspannungs- und Dehnungsübung praktiziert. Eine neue Studie zeigt nun, dass diese einfache Pose noch viel mehr Vorteile bietet, als bisher angenommen.

Neue Studienerkenntnisse

Laut einem Artikel auf ZEIT.online hat eine Gruppe von Wissenschaftlern herausgefunden, dass der herabschauende Hund und viele andere sog. Asanas nicht nur den Körper entspannen und dehnen, sondern auch das Gehirn positiv beeinflussen.

Die wissenschaftlichen Ergebnisse lassen vermuten, dass die im Yoga übliche Trias aus Kräftigung, Dehnung und Tiefenentspannung zur Neuroplastizität des Gehirns beiträgt.

Einfach durchzuführen

Die Tatsache, dass eine so einfache Übung wie der herabschauende Hund so viele positive Auswirkungen haben kann, ist faszinierend. Für all diejenigen, die bisher noch keine Erfahrung mit Yoga haben, könnte diese neue Erkenntnis ein Anreiz sein, es einmal auszuprobieren.
Der herabschauende Hund ist eine relativ einfache Übung und kann von fast jedem praktiziert werden. Es erfordert keine besondere Ausrüstung oder Vorkenntnisse und kann daher leicht in den Alltag integriert werden.

Wertschätzung durch Wissenschaft und Medizin

Es ist wichtig zu betonen, dass Yoga kein Wundermittel ist und nicht allein alle gesundheitlichen Probleme lösen kann. Dennoch befürwortet Prof. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus, der uns im Sonne und Mond-Gesundheitszentrum schon seit langem freundschaftlich und beruflich verbunden ist, Yoga als „meditative Bewegungsform“ explizit zur Vorbeugung und Heilung von Bewegungsmangel und Stress.
Nachgewiesenermaßen wirkt Yoga bei Rückenschmerzen übrigens genauso effektiv wie klassische Physiotherapie, erklärt Holger Cramer, der seit 2010 die Wirkungen von Yoga am Universitätsklinikum Tübingen erforscht.

Probieren Sie es aus!

Insgesamt lässt sich sagen, dass die neuen Erkenntnisse über die positiven Auswirkungen des herabschauenden Hundes auf das Gehirn ein weiterer Beweis dafür sind, wie vielfältig die Vorteile von Yoga sein können. Es lohnt sich also definitiv, diese alte Praxis einmal auszuprobieren und zu sehen, welche positiven Veränderungen sie im eigenen Leben bewirken kann. Gern auch bei uns im Gesundheitszentrum Sonne & Mond! Unser Yoga-Angebot finden Sie hier: https://sonneundmond.com/unterricht/

Unser Gesundheitszentrum war mit von der Partie bei dieser Studie: “Stressreduktion durch Yoga versus Achtsamkeitstraining bei Erwachsenen, die unter Stress leiden: Eine dreiarmige, randomisierte, kontrollierte Studie mit qualitativen Interviews (RELAX-Studie) : https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/36233548/

Von den zahlreichen Autor*innen gehören zu unseren Kooerationspartner*innen: Prof. Dr. Andreas Michalsen, Dr. Michael Jeitler und Dr. Christian Kessler.

Hier geben wir mit Bezug zur Original-Veröffentlichung einen knappen Überblick.

Warum wurde diese Studie durchgeführt?

“Stress ist definiert als eine tatsächliche oder erwartete Störung des homöodynamischen Gleichgewichts oder eine erwartete Bedrohung des Wohlbefindens [1]. Er kann durch ein breites Spektrum von intrinsischen oder extrinsischen Reizen oder Stressoren verursacht werden. Stressoren können real oder wahrgenommen sein; Stress kann also physisch, aber auch rein psychisch sein [2].

Zwei der wichtigsten physiologischen Systeme der Stressreaktion sind die Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse (HPA) und das autonome Nervensystem (ANS). Im Gegensatz zu wiederholtem, kurzzeitigem und motivierendem Stress kann inadäquater, aversiver, übermäßiger oder lang anhaltender Stress die Regulationsfähigkeit und die Anpassungsressourcen des Organismus übersteigen. Chronischer Stress kann daher eine Sensibilisierung sowie eine Gewöhnung der HPA-Achse und der ANS-Reaktionen verursachen [1]. Infolgedessen kommt es zu maladaptiven Reaktionen und chronisch veränderten homöodynamischen Kapazitäten, die sich negativ auf die psychische und körperliche Gesundheit sowie die Lebenserwartung auswirken [2,3,4].

Folglich ist erhöhter Stress ein bedeutender Risikofaktor für die häufigsten chronischen Krankheiten [5,6]. Akuter und chronischer Stress ist unter anderem an der Entstehung von Bluthochdruck, koronarer Herzkrankheit, allgemeiner kardiovaskulärer Mortalität, Infektionskrankheiten, chronischen Entzündungen, chronischen Schmerzen, Müdigkeitssyndrom, Fettleibigkeit, Diabetes Typ II, metabolischem Syndrom, Osteopenie/Osteoporose, Kopfschmerzen und Krebs beteiligt [7,8,9,10,11,12,13,14,15]. Darüber hinaus wird es mit einem breiten Spektrum psychiatrischer Störungen in Verbindung gebracht, darunter Angstzustände, Depressionen, Essstörungen, posttraumatische Belastungsstörungen und Schlafstörungen [12,13,14,15,16,17,18].”

The result in a nutshell

Die Ergebnisse in einem Satz zusammengefasst: “Alle drei untersuchten Interventionen zeigten ähnliche Effekte in der Stressreduktion und den weiteren untersuchten Endpunkten.”

Details

“In dieser dreiarmigen, randomisierten, kontrollierten Studie wurden n = 102 Erwachsene mit erhöhten Stresswerten und stressbedingten Symptomen nach dem Zufallsprinzip

(1) “integrativen” Yogakursen, die körperliche Übungen, Achtsamkeitstraining und ethische/philosophische Aspekte des traditionellen Yoga kombinierten,

(2) Iyengar-Yogakursen, die hauptsächlich körperliche Übungen beinhalteten, oder

(3) Achtsamkeitstraining ohne körperliches Training zugeteilt.

Wir (die Studienautor*innen) stellten die Hypothese auf, dass die körperlichen Yogaübungen, die Achtsamkeitsübungen und die ethischen/philosophischen Aspekte synergetisch wirken. Das primäre Ergebnis war der Gruppenunterschied auf der Cohen’s Perceived Stress Scale (PSS) nach 12 Wochen. Zu den sekundären Ergebnissen gehörten Burnout, Lebensqualität, körperliche Beschwerden, Depression, Angst, Achtsamkeit, interozeptives Bewusstsein, Selbstregulation, Spiritualität, Mystik und posttraumatischer Stress.

Alle Ergebnisse wurden zu Beginn der Studie (V0), nach 12 Wochen (V1) und nach 24 Wochen (V2) bewertet. Eine Teilmenge der Teilnehmer nahm an qualitativen Interviews teil.

Eine dauerhafte und klinisch relevante Stressreduktion wurde in allen Gruppen beobachtet. Es gab keine signifikanten Gruppenunterschiede oder Hinweise auf relevante Synergieeffekte durch die Kombination von Achtsamkeit und körperlichen Yogaübungen. Alle drei Interventionen erwiesen sich als gleichermaßen wirksame Methoden zur Stressreduzierung. Ihr Einsatz in der Praxis sollte von der Verfügbarkeit und der Präferenz der Patienten abhängen.

Schlüsselwörter: Iyengar Yoga; Meditation; Achtsamkeit; gemischte Methoden; Stressreduktion; Yoga.”

Stress-Reduktion durch Yogapraxis auch bei uns möglich

Wir waren der og. ersten Gruppe zugehörig, das heißt, der bei uns praktizierte Yogastil, der auf dem Hatha-Yoga basiert, kann auch als integrativer Yoga bezeichnet werden.

Wöchentlich bieten wir acht verschiedene Kurse für alle Altersgruppen und Trainingslevel an. Melde dich hier an https://sonneundmond.com/unterricht/yoga-gruppenunterricht/#anmeldung und profitiere gesundheitlich davon!

Wir freuen uns auf dich! Dein Sonne & Mond Team

Poonthottam – ein kleines Paradies! Einige der Heilpflanzen, die du hier im Garten finden kannst, können medizinisch im Ayurveda verwendet werden. Unser Freund und Ayurveda-Dozent HP Elmar Stapelfeldt zeigt uns, über welche Wirkungen die Pflanze verfügt und wann man sie verwenden kann. Viel Spaß!

Ayurveda in Poonthottam from Sonneundmond on Vimeo.

Zusammen mit unserem langjährigen Freund und Ayurveda-Ausbilder HP Elmar Stapelfeldt bereisen wir derzeit die Heimat des Ayurveda, um vor Ort unsere Kooperationen auszubauen und neue Inspiration zu gewinnen.

Aktuell sind wir in Poonthottam (http://www.poonthottam.info/index.html), einem wunderschönen Ayurveda-Ort für Heilung und Selbsterkenntnis, der von Dr. Ravi und seiner Familie vor 30 Jahren gegründet wurde. Er nennt diese Wirkungsstätte Ayurveda-Ashram, also einen Ort des Rückzugs, um inneren Frieden und Heilung zu finden zu können. „Ohne inneren Frieden gibt es keine Heilung“, sagt er mit seiner sehr ruhigen, wohltönenden Stimme.

Alexander Peters & Elmar Stapelfeldt interviewen Therapeuten vor Ort

Neben der Behandlung von Patienten werden hier auch ayurvedische Produkte hergestellt und die lokalen Bewohner sind in die verschiedensten Aktivitäten von Poonthottam eingebunden, so dass viele Familien hier ihren Lebensunterhalt verdienen.

Mit Dr. Ravi sprechen wir über eine Kooperation zwischen Sonne & Mond und Poonthottam, so dass unsere Ayurveda-AbsolventInnen auch hier ein Praktikum machen – und zwischendurch am Lotusblütensee unter den Palmen entspannen – können…

 

 

 

 

 

Effekte von Yoga und Entspannungstechniken auf Stressempfinden und Lebensqualität – eine dreiarmige, klinische, randomisiert kontrollierte Studie:

Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass ab dem 04.09.2019 bei uns im Gesundheitszentrum Sonne & Mond ein Yogakurs zur Stressreduktion im Rahmen einer dreiarmigen, klinischen, randomisiert kontrollierten Studie stattfinden wird, die vom Immanuel-Krankenhaus/ Hochschulambulanz für Naturheilkunde der Charité-Universitätsmedizin Berlin initiiert wurde und durchgeführt wird. In der Studie werden Psychoedukation und Progressive Muskelrelaxation, Iyengar-Yoga und ein Integrativer Yogaunterricht in ihrer Wirksamkeit miteinander verglichen. Alexander Peters hat den Integrativen Yogaunterricht konzipiert und wird diesen Teil der Intervention über 12 Unterrichtsstunden in jeweils drei Studiengruppen im Herbst/Winter/Frühjahr 2019/20 durchführen.

Es sind noch freie Plätze in der kostenlosen Studie verfügbar. Weitere Informationen zur Studie und Teilnahme können direkt im Studienbüro erfragen.

Weitere Infos unter:

https://naturheilkunde.immanuel.de/forschung/aktuelle-studien/yoga-und-entspannungstechniken-zur-stressreduktion/

https://www.facebook.com/Naturheilkunde.Berlin

Herzlich Willkommen zum Sommerfest!

09.00 – 10.00 Uhr
Yogapraxis

mit HP Alexander Peters

(Anmeldung erbeten)


10.15 – 11.15 Uhr
Vortrag 

„Mein ganz persönlicher Ayurveda Tag“

mit HP Elmar Stapelfeldt


11.15 – 12.00 Uhr
Praxis: Pranayama & Meditation

mit Anastasia Plotnikova


12.15 – 13.30 Uhr
Vortrag

„Yoga in Prävention & Therapie“ & Buchvorstellung

mit Prof. Dr. Ingrid Kollak


13.30 – 15.00 Uhr
Fingerfood & Zusammensein

(Anmeldung erbeten)


15.00 – 15.45 Uhr
Meditative Klänge: Tanpura & Gesang

mit Dr. Christian Kessler


14.30 – 18.00 Uhr
Möglichkeit zu Beratung & Austausch zu unseren Ausbildungen

mit Kati, Sanja & Ausbildungsteilnehmern


18.30 – 19.45 Uhr
Yogapraxis
 

mit Nadja Gerndt
(Anmeldung erbeten)