Zusammen mit unserem langjährigen Freund und Ayurveda-Ausbilder HP Elmar Stapelfeldt bereisen wir derzeit die Heimat des Ayurveda, um vor Ort unsere Kooperationen auszubauen und neue Inspiration zu gewinnen.

Aktuell sind wir in Poonthottam (http://www.poonthottam.info/index.html), einem wunderschönen Ayurveda-Ort für Heilung und Selbsterkenntnis, der von Dr. Ravi und seiner Familie vor 30 Jahren gegründet wurde. Er nennt diese Wirkungsstätte Ayurveda-Ashram, also einen Ort des Rückzugs, um inneren Frieden und Heilung zu finden zu können. „Ohne inneren Frieden gibt es keine Heilung“, sagt er mit seiner sehr ruhigen, wohltönenden Stimme.

Alexander Peters & Elmar Stapelfeldt interviewen Therapeuten vor Ort

Neben der Behandlung von Patienten werden hier auch ayurvedische Produkte hergestellt und die lokalen Bewohner sind in die verschiedensten Aktivitäten von Poonthottam eingebunden, so dass viele Familien hier ihren Lebensunterhalt verdienen.

Mit Dr. Ravi sprechen wir über eine Kooperation zwischen Sonne & Mond und Poonthottam, so dass unsere Ayurveda-AbsolventInnen auch hier ein Praktikum machen – und zwischendurch am Lotusblütensee unter den Palmen entspannen – können…

Der Dekan der Amrita School of Ayurveda in Kerala, Südindien, und Alexander Peters, Leiter unseres Gesundheitszentrums Sonne und Mond, haben ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet.

Wir sind sehr glücklich und stolz für diese Anerkennung, denn unter den Privatuniversitäten Indiens nimmt das Amrita Vishva Vidyapeetham den ersten Rang ein und ist ein hervorragender Platz für ein modernes Studium des Ayurveda.

Was bedeutet dieser Schritt für unsere Absolvent*innen?

Mit dem MoU eröffnen sich viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit und des Austauschs. Insbesondere können nun unsere Ayurveda-Studenten und Studentinnen mit medizinischer Qualifikation in Kleingruppen über mehrere Wochen lang Praktika im Ursprungsland des Ayurveda wahrnehmen. Sie werden der Behandlung stationärer und ambulanter Patient*innen beiwohnen, Falldiskussionen führen und Fachunterricht in Pflanzenheilkunde bekommen. Auch Demonstrationen von Panchakarma-Anwendungen und Yoga-Unterricht sind wichtige Bestandteile eines solchen Praktikums.

Benefit für unsere Arbeit

Darüber hinaus sind Forschungskooperationen und die Weiterentwicklung der Inhalte unserer Ausbildungen unter der Leitung von Dr. Christian Kessler, Elmar Stapelfeldt (beide sind am Immanuel-Krankenhaus in Berlin-Wannsee tätig) und Alexander Peters durch die Spezialisten in Indien geplant.

Interesse geweckt?

Schaut euch die beeindruckende Website der Amrita School of Ayurveda (https://www.amrita.edu/school/ayurveda/) an und meldet euch bei uns buero@sonneundmond.com, wenn ihr Interesse an unseren Ausbildungen und/oder den Praktika in Indien habt!

Herzlich,
Das Sonne & Mond Team

Wir trauern, denn am 19. September 2022 ist Dr. Jeevan Elil, einer unserer Ayurveda-Lehrer, unerwartet aus dem Leben geschieden.

Wie es begann

Dr. Jeevan studierte traditionell im International Institute of Ayurveda in Coimbatore und hatte sich einen Abschluss als Bachelor of Ayurvedic Medicine and Surgery erworben (B.A.M.S. – University Bharathiyar, India).
Nach langjähriger, intensiver Lehrtätigkeit am renommierten Ayurveda College in Coimbature (https://avcc.ac.in) nahm Dr. Jeevan die Herausforderung an, ausländische Studierende dort zu unterrichten. Sechs Jahre lang arbeitete er in Vollzeit als Arzt im Ayurveda-Krankenhaus in Coimbature und wurde dann zum Oberarzt für Allgemeinmedizin ernannt. 1995 folgte er einer Einladung nach Italien, um dort den Ayurveda im Rahmen von Workshops und einer einjährigen Ayurveda-Ausbildung zu unterrichten.

Dr. Jeevan Elil in Deutschland

Im Jahre 1997 eröffnete Jeevan mit seiner damaligen Frau eine der ersten Ayurvedapraxen in Deutschland und gründete Ayurveda Care -eine Institution, die es sich zum Ziel setzte, den Ayurveda im In- und Ausland bekannt zu machen. Seine Lehrtätigkeit führte ihn im Laufe von 25 Jahren an viele verschiedene Stationen in Deutschland und ganz Europa. Er mochte es, zu reisen und immer wieder neuen Menschen zu begegnen, um sie für Ayurveda zu begeistern und ihnen die reichhaltige, indische Kultur nahe zu bringen.

Vermittler zwischen den Welten

Mit unermüdlichen Einsatz ebnete er für viele den Weg, um Ayurveda erfolgreich im Westen praktizieren zu können. Als indischer Pionier des Ayurveda in Deutschland musste er jedoch auch erfahren, dass es nicht einfach war, den authentischen Ayurveda, so wie er ihn in seiner Heimat kennengelernt hatte, in Deutschland zu etablieren. Zeitlebens blieb es für ihn eine Herausforderung, die Kluft zwischen den beiden Kulturen zu überbrücken, trotzdem hat er dieses Ansinnen bis zum Schluss verfolgt.

Wir verlieren einen wertvollen Freund und Lehrer. Seine Begeisterung für den Ayurveda, für indischen Gesang und seinen Sinn für die schönen Dinge des Lebens werden wir stets in guter Erinnerung behalten.

Wir möchten unserem geschätzten Mentor ein letztes Mal DANKE sagen.
Mögest du in Frieden ruhen.

Kürbissuppe – einfach und schnell ayurvedisch zubereitet

Zutaten für 4 – 5 Pers.:
🍃 1 kg Bio-Hokkaidokürbis, gewaschen, entkernt und in Stücke geschnitten
🍂 2 mittelgroße Kartoffeln, geschält und in Stücke geschnitten
🍃 1 Handvoll Erbsen (optional), sieht schön aus
🍂 1 TL frischer Ingwer, klein gehackt
🍃 1/2 TL Kurkumapulver
🍂 1 TL Kreuzkümmelsamen
🍃 1 TL Senfsamen
🍂 1-2 El Ghee (oder Kokosöl für die vegane Variation)
🍃 Zwiebel, Knoblauch, Hafermilch oder Kokosmilch, Zitronensaft und Salz nach Geschmack
🍂 Koriander, Petersilie oder Basilikum zur Dekoration

Zubereitung:

  • in einem mittleren Topf das Ghee (Kokosöl) erhitzen und die Gewürze anrösten.
  • Kürbis und Kartoffeln dazu geben. Etwas Wasser dazu tun.
  • Erbsen (optional), Hafermilch und Kokosmilch nach Geschmack dazu geben, so dass es cremig/flüssig wird.
  • Ca. 15 – 20 Minuten kochen lassen, bis die Zutaten weich werden.
  • Warm und zum Beispiel mit Reis servieren und auf Wunsch mit Koriander, Petersilie oder Basilikum dekorieren.

Genießen 😋!

Wirkung:
🍃 vata und pitta reduzierend
🍂 Warmes, suppiges Essen ist besonders in der windigen Herbstzeit wichtig.
🍃 gute Laune durch die prachtvolle Farbe

 

 

 

 

 

Effekte von Yoga und Entspannungstechniken auf Stressempfinden und Lebensqualität – eine dreiarmige, klinische, randomisiert kontrollierte Studie:

Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass ab dem 04.09.2019 bei uns im Gesundheitszentrum Sonne & Mond ein Yogakurs zur Stressreduktion im Rahmen einer dreiarmigen, klinischen, randomisiert kontrollierten Studie stattfinden wird, die vom Immanuel-Krankenhaus/ Hochschulambulanz für Naturheilkunde der Charité-Universitätsmedizin Berlin initiiert wurde und durchgeführt wird. In der Studie werden Psychoedukation und Progressive Muskelrelaxation, Iyengar-Yoga und ein Integrativer Yogaunterricht in ihrer Wirksamkeit miteinander verglichen. Alexander Peters hat den Integrativen Yogaunterricht konzipiert und wird diesen Teil der Intervention über 12 Unterrichtsstunden in jeweils drei Studiengruppen im Herbst/Winter/Frühjahr 2019/20 durchführen.

Es sind noch freie Plätze in der kostenlosen Studie verfügbar. Weitere Informationen zur Studie und Teilnahme können direkt im Studienbüro erfragen.

Weitere Infos unter:

https://naturheilkunde.immanuel.de/forschung/aktuelle-studien/yoga-und-entspannungstechniken-zur-stressreduktion/

https://www.facebook.com/Naturheilkunde.Berlin

Herzlich Willkommen zum Sommerfest!

09.00 – 10.00 Uhr
Yogapraxis

mit HP Alexander Peters

(Anmeldung erbeten)


10.15 – 11.15 Uhr
Vortrag 

„Mein ganz persönlicher Ayurveda Tag“

mit HP Elmar Stapelfeldt


11.15 – 12.00 Uhr
Praxis: Pranayama & Meditation

mit Anastasia Plotnikova


12.15 – 13.30 Uhr
Vortrag

„Yoga in Prävention & Therapie“ & Buchvorstellung

mit Prof. Dr. Ingrid Kollak


13.30 – 15.00 Uhr
Fingerfood & Zusammensein

(Anmeldung erbeten)


15.00 – 15.45 Uhr
Meditative Klänge: Tanpura & Gesang

mit Dr. Christian Kessler


14.30 – 18.00 Uhr
Möglichkeit zu Beratung & Austausch zu unseren Ausbildungen

mit Kati, Sanja & Ausbildungsteilnehmern


18.30 – 19.45 Uhr
Yogapraxis
 

mit Nadja Gerndt
(Anmeldung erbeten)

Über die Seminarwoche “Pranayama & Meditation” vom 13. – 20.04.19 auf Mallorca berichtet unsere Teilnehmerin Jo-Anna, die wir hier gerne zu Wort kommen lassen wollen, indem sie Ihre Eindrücke vom Seminar schildert:

“Es ist »atemberaubend«, welche Wirkungen Atem-Meditation auf Körper und Geist, bzw. Gemüt haben können. Die Möglichkeit, sich seinem Atem in dieser Weise eine ganze Woche mit aller Zeit zu widmen, war sehr, sehr spannend. Es hat mein Verständnis von Pranayama und Meditation erweitert und auch ganz neu denken, spüren lassen. Es hat meine Praxis wieder verändert und mein Körper hat durch diese intensive Atemlenkung über eine Woche an Intuition bzgl. des Atems gewonnen. Elemente daraus fließen wie von selbst in den Asana-Ablauf ein, entwickeln sich. Es ist ein sehr spannendes Feld, dass ich weiter kennen lernen möchte.”

“Die tollste Erfahrung war, wie so ein Umkehrmoment geschah, so wie wenn der Ausatem übergeht in etwas und dann wieder Einatem wird: Das Spüren des Asana trat in den Hintergrund und die Lungenlappen haben meine Aufmerksamkeit ganz in den Bann geschlagen: die Unterschiede rechts und links in der Atembewegung ein und aus, die Formen, die sie annahmen und wieder auflösten, ihre Farbe, Fraktur, den Bezug zu BK und Bauchraum… so etwas habe ich vorher noch nie gespürt.

Und es war sehr toll, so ganz Lunge zu sein.

Die Bilder, die diese Qualitäten des Spürens erzeugt haben, werde ich nie vergessen. Genauso wenig die traumhafte Mondlandschaft mit den wilden Zwergpony-Pferdchen hinter dem Haus rund um die Zisterne.”

“Nach dem Seminar ist mir aufgefallen, dass ich Dinge um mich herum, Begegnungen, Begebenheiten, meine Umgebung anders wahrnehme. Ich sehe etwas klar, dass vorher nicht so klar war, verschwommener. Von den Augen gefallene Schuppen. Etwas in mir ist ruhiger geworden und mehr in den Dingen. Inhaltlich, bzgl. meiner Entdeckungen war dieses Seminar von allen tollen anderen eindeutig das aufregendste und klirrendste.”

Liebe  Jo-Anna, vielen Dank für diese persönlichen Einsichten!

Ein neues Meditationsseminar für 2020 ist schon in Planung und wird im nächsten Newsletter bekanntgegeben.

Nach 9 Jahren Arbeit ist es endlich geschafft – die umfangreiche, AYUSH-geförderte klinische Studie zu Ayuveda bei Kniegelenksarthrose, die an der Charité Hochschulambulanz für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin in Zusammenarbeit mit der Europäischen Akademie für Ayurveda in Birstein und dem Gesundheitszentrum Sonne & Mond als zweitem Studienzentrum durchgeführt wurde, ist nun hochrangig international publiziert worden:

“Effectiveness of an Ayurveda treatment approach in knee osteoarthritis – a randomized controlled trial.”

Über den Journal-Direktlink (oben) lässt sich der gesamt Artikel kostenlos downloaden.
Wir freuen uns, dass die Ergebnisse so überzeugend ausgefallen sind und wünschen, dass die Studie dem Ayurveda in Deutschland weiteren Rückenwind verschafft, so dass zukünftig noch mehr Patienten vom medizinisch ausgerichteten Ayurveda profitieren können. Die Ergebnisse sind so eindeutig, dass sich sicherlich eine sehr gute Ausgangsbasis für Diskussionen mit Politikern, Krankenkassenvertretern und Presse ergibt, zumindest im Bereich Orthopädie/Schmerzen.
Unser herzlichster Dank gilt insbesondere Dr. Christian Kessler und Prof. Dr. Andreas Michalsen, die uns ihr Vertrauen als zweiten Studienstandort geschenkt haben und natürlich unseren gesamten Therapeutenteam im Gesundheitszentrum Sonne & Mond, die dafür gesorgt haben, dass unsere Kniearthrosepatienten einen großen Schritt nach vorne gemacht haben!

Hat lange genug gedauert, aber normalerweise beschäftigen wir uns ja auch mehr mit Menschen und weniger mit Bytes. Doch was lange währt, wird endlich gut: Unsere neue Website geht online und kann sich wirklich sehen lassen! Ab jetzt gibt es auch eine Anpassung an mobile Endgeräte, ein neues frisches Design mit einfarbigen Logo und einem großzügigeren und leserlicheren Seitenaufbau, insgesamt mehr Informationen zu unseren Angeboten und Arbeitsgebieten, eine neue zweite Navigationsebene (Probiert es aus!), einige neue Yoga-Übungsvideos zum Zuhause- oder Unterwegs-Üben, Ayurveda-Rezepte und vieles mehr.

Die neue Website markiert auch den Abschluss einer ganzen Reihe von Baumaßnahmen, u.a. der Einrichtung unseres Ladengeschäftes in der Schwedter Str. 1 und gestalterischer Veränderungen in unserem Seminarraumbereich (Lobby & Umkleidebereich).

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns tatkräftig und geduldig bei der Neugestaltung unterstützt haben.

Wir hoffen, dass es euch gefällt und freuen uns über euer Feedback!